[Süße Sünden] Saftiger Zitronenkuchen mit Guss

Passend zu dem sonnigen Wetter bringe ich auch heute einen saftigen Zitronenkuchen mit. Das ist doch ein Frühling!

Zitronenkuchen1

Zitronenkuchen2

Zitronenkuchen ist ein Klassiker, oder was sagt ihr? Den muss man einfach in der Rezeptesammlung haben. Ich glaube, der dicke Zuckerguss lockt die Leckermäuler an. Der gehört ja auch wirklich dazu!

Zitronenkuchen7

Zitronenkuchen6

Bei Schönwetter und Schlechtwetter ein Hit. Bei Schlechtwetter ist er vielleicht noch mehr zu empfehlen, da bringt er die Sonne ins Herz und zaubert euch bestimmt ein Lächeln ins Gesicht. Das tut er aber auch bei Schönwetter 😉 Garantiert!

Zitronenkuchen3

Herr Biss ist nicht so ein Zitronenkuchen-Liebhaber aber bei diesem Kuchen war er total begeistert und wie vorher schon erwähnt, der Guss, der hat es ihm angetan. Es geht nichts über einen dicken Zitronen-Zucker-Guss.

Zitronenkuchen5

Der Kuchen ist auf jeder Kaffeetafel ein Hit. Er lässt sich super schnell zubereiten und ihr benötigt keine außergewöhnlichen Zutaten. Die Zutaten, die man dafür benötigt, hat man meistens zu Hause.
Also, wenn sich Besuch ankündigt, lässt den Mixer durch die Schüssel wirbeln und backt einen Zitronenkuchen. Ihr werdet es nicht bereuen!

Zitronenkuchen4

Zutaten

300g Mehl
1 Pkg. Backpulver
Prise Salz
200g weiche Butter
150g Zucker
5 Eier
100g Naturjoghurt
etwas gemahlene Vanille
Saft von 1 Zitrone und Zitronenschale (Bio-Zitrone!)
Für den Guss:
6 EL Staubzucker
Saft von 1 Zitrone
1 EL Wasser

Zubereitung

Das Backrohr auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Kastenform mit Butter bestreichen und bemehlen.
Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen.
Butter  und Zucker mit dem Handmixer schaumig rühren. Eier dazu geben und 2-3 Minuten weiter mixen.
Abwechselnd das Mehl und das Joghurt  portionsweise mit dem Mixer unterrühren (3 Portionen Mehl, 2 Portionen Joghurt). Zum Schluss die Vanille, den Zitronensaft und die Zitronenschale kurz einrühren.
Den Teig in die vorbereitete Kastenform geben und auf 2. Schiene von unten ca. 45-50 Minuten backen.
Den Kuchen auskühlen lassen.
Alle Zutaten für den Guss in eine kleine Schüssel geben, glatt rühren und den Kuchen damit glasieren.

Einen wundervollen Sonntag!

4 thoughts

  1. Schade, dass du so weit weg bist, würde mich glatt mal zum Kaffee einladen!Nun muss ich wieder selber `ran…aber der Zitronenkuchen will probiert werden. Ich ersetze nur den Zucker mit Erythrit! Ich hoffe er wird trotzdem so lecker, wie deiner auf den Bildern aussieht!?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s